Lotpastendruck8

Lotpastendruck

AVLE Lötführerschein Modul 8:

 

Prozessschulung maschineller Lotpastendruck gemäß Richtlinie AVLE1511. Kombiniertes Wissen in Theorie und Praxis, wobei der Fokus auf der praktischen Anwendung liegt.

 

 

 

 

Vermittelte Inhalte im Modul 8:

- Prinzip des Lotpastendruckes

- Einflussgrößen und Parameter des Druckers

- Lotpastentypen/-korngrößen und entsprechendes Druckverhalten

- Rakelsysteme

- Schablonenreinigung

- Dispenssysteme für Klebepunkte und/oder zusätzliche Lotpaste

- Systeme zur Unterstützung der Baugruppen während des Druckprozesses

- Prozessparameter und deren Auswirkung auf das Druckergebnis

- Fehlerbilder und Ursachen für Druckfehler und daraus resultierende Folgefehler

- Fiducial-Setup und Offset-Kompensation

- Regeln für das Layout von Druckschablonen

- Vorgehensweise beim Einrichten eines neuen Produktes

 

Inklusive:

- Persönliche Schulungsunterlagen in gedruckter Form

- Prüfungsunterlagen

- AVLE-Qualifizierungsnachweis Modul 8 nach bestandener abschließender Theorieprüfung

- AVLE-Lötführerschein oder Eintrag des abgeschlossenen Moduls

 

Zugangsvoraussetzungen:

Empfohlen sind grundlegende Kenntnisse in der industriellen Elektronikfertigung.

 

Hinweis:

Dieses Modul wird von den Schulungseinrichtungen aufgrund der engen prozesstechnischen Verbindung meist in Kombination mit dem Modul 7 (Reflowlöten) angeboten. Bitte beachten Sie hierfür die Terminbeschreibungen im AVLE-Schulungskalender!