Wer ist der AVLE

AVLE – Ausbildungsverbund Löttechnik Elektronik

Der AVLE ist ein Zusammenschluss von Firmen aus Elektronikproduktion, Maschinen- und Geräteherstellern und Forschung & Entwicklung mit dem Ziel, die Qualität, Zuverlässigkeit und Reproduzierbarkeit von Handlötstellen zu verbessern. Hochwertige Schulungsunterlagen, professionell ausgestattete Kursstätten und qualifizierte Trainer aus der Praxis liefern jedem Teilnehmer wichtiges Hintergrundwissen in enger Verknüpfung mit den handwerklichen Fertigkeiten im praktischen Bereich. Die standardisierten Schulungsmodule dauern jeweils zwei bis drei Tage, sind jeweils in sich abgeschlossen und bauen aufeinander auf. Jedes Modul wird nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung im persönlichen Lötführerschein des Teilnehmers eingetragen. Damit hat der Arbeitgeber immer einen Überblick über die Qualifikation seiner Mitarbeiter oder auch von Bewerbern.

Der AVLE wurde gegründet durch die Firmen RAFI, Hannusch, Zollner und Ersa. Die Lötschulungen sind maßgeschneidert auf die heutigen Anforderungen in der Elektronikproduktion und werden ständig an die aktuelle Entwicklung angepasst. Einschlägige Normen, wie die IPC-A-610, sind Bewertungsgrundlagen für die Lötergebnisse.

 

Die Kursstätten und Schulungstermine finden Sie auf dieser Webseite in der Rubrik "Schulungstermine".

 

Information

Der AVLE ist eine Kooperation verschiedener Firmen, jedoch keine juristische Person. Ansprechpartner sind die einzelnen Verbundpartner.